CBD bei Schlafstörungen

0
83

Wenn man nachts nicht schlafen, kann das an den Nerven zerren. Man wälzt sich hin und her und kommt doch nicht zur Ruhe.

Warum Schlaf so wichtig ist

Wenn der Mensch noch klein ist, benötigt er ausreichend Schlaf, um seinen Tag und das Erlernte zu verarbeiten und zu festigen. Je älter der Mensch wird, desto mehr benötigt er den Schlaf, um seinen Körper zu reparieren. Schlaf ist überlebenswichtig. Es wurden Studien an Ratten durch geführt, die künstlich wach gehalten wurden. Das Resultat war, dass sie nach ein paar Tagen Schlafentzug gestorben sind. Aufgrund des steigenden Leistungsdruckes beklagen viele Menschen, dass sie nicht mehr richtig schlafen können.

Schlaf ist ein wichtiger Faktor, damit Heilung eintreten kann. Um einen geregelten Rhythmus im Schlaf zu finden, benötigen Menschen besonders innere Ruhe und bestimmte Rituale, die sie leichter in den Schlaf führen. Schlaf fördert die Gesundheit und führt zu einem ausgeglichenerem Lebensstil. Mit ein paar Tropfen CBD Öl und genug Schlaf stabilisiert sich das Immunsystem wieder und Krankheiten können abgewehrt werden. Erfahrungen zeigen, dass Cannabidiol hier ganze Arbeit leistet. Mit einem gesunden Schlaf können Menschen ihre inneren Heilungsprozesse aktivieren und ihr Immunssystem stärken. Schlaf ist das Geheimnis für viele neurologische Prozesse und für Zellerneuerung. Ausreichend Schlaf bewirkt einen Anti-Aging-Effekt.

Definition einer Schlafstörung

Eine Schlafstörung beeinträchtigt das Leben massiv. Findet man über einen Zeitraum von drei Monaten wöchentlich keinen Schlaf, leidet man an einer Insomnie (Schlaflosigkeit), einer Schlafstörung.

Symptome eines Schlafentzugs

Schläft der Mensch nicht ausreichend und findet keine Ruhe von seinem Alltag, schlägt sich das sehr schnell auf seine Gesundheit nieder. Er ist dann tagsüber lethargisch und nicht leistungsfähig. Hält der Zustand der Schlafstörung über einen längeren Zeitraum an, kann es chronische Krankheiten verursachen. Das Immunsystem wird extrem geschwächt. Auch eine Depression kann durch Schlafstörungen verursacht sein.

Ursachen für einen Schlafentzug

Die Ursachen für Schlafentzug können vielseitig sein. Sowohl äußere als auch innere Faktoren können ausschlaggebend sein. Zu den äußeren Faktoren zählen eine unbequeme Matratze, eine ungünstige Schlafumgebung wie zum Beispiel ein schnarchender Partner, der neben einem schläft. Innere Faktoren sind gesundheitliche Einschränkungen wie eine Hormonstörung, eine Schwangerschaft, Herzkrankheiten oder Depressionen.

Wie CBD bei Schlafstörung helfen kann

CBD ist ein Cannabidiol, also ein Bestandteil von Cannabis. CBD ist keine Droge, da es keine berauschende Wirkung erzielt. Es handelt sich bei CBD um einen natürlichen Stoff. Er wird sogar von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlen. CBD kann die Schlafdauer erhöhen, vermindert Ängste und befreit von Schmerzen. Stress wird durch CBD merklich reduziert. Der Mensch ist im allgemeinen entspannter und auch vorherige Muskelverspannungen lösen sich auf. Der Körper kann sich wieder regenerieren und heilen. Viele Menschen teilen ihre Erfahrung mit, dass sie seit Einnahme von CBD besser ein- und durchschlafen, sowie allgemein im Alltag entspannter sind.

Wie man CBD richtig dosiert

CBD sollte nach Einnahme schrittweise erhöht werden, bis die gewünschte Wirkung eintritt. Der Effekt ist unter anderem abhängig vom Körpergewicht, von der persönlichen Empfindlichkeit, vom Stoffwechsel und von den jeweiligen krankhaften Beschwerden. Die ausgewählte Dosierung sollte jeweils eine Woche beibehalten werden, um eine korrekte Wirkungskontrolle zu ermöglichen. Bei einer Schlafstörung wird eine Mikrodosierung zwischen 5 und 20 Prozent CBD-Öl empfohlen. Je nach Empfinden kann die Dosierung dann entsprechend eingestellt werden.

Was CBD bewirkt

CBD hilft nicht nur bei Schlafstörungen, sondern auch bei starker Migräne, Stimmungsschwankungen sowie bei Wechseljahressymptomen. Der Stoffwechsel kann mit CBD ebenfalls reguliert werden und auch eine Posttraumatische Belastungsstörung kann mit CBD positiv beeinflusst werden. Cannabidiol als Bestandteil von CBD hilft den Menschen, wieder ein lebenswertes Leben zu führen. Erfahrungen zeigen, dass CBD auch bei ADHS-Symptomen bei Kindern helfen kann. Sie werden im Allgemeinen ruhiger und auch ihr Schlaf verbessert sich. Nebenwirkungen sind ebenfalls nicht bekannt. Die Dosierung sollte entsprechend auf Kinder angepasst sein. Cannabidiol wirkt beruhigend auf Kinder. Sie können sich besser entspannen und sind im Alltag umgänglicher. Als Wirkung hat das zur Folge, das auch ihre Umwelt den Umgang mit ihnen als angenehmer und leichter empfindet.

In welcher Form man CBD einnehmen kann

CBD gibt es als CBD Öl und in Tablettenform. Der Geschmack und die Wirkung beim CBD Öl ist oft intensiver. Viele Menschen mögen diesen Geschmack nicht und weichen daher auf Tabletten aus. Beim CBD Öl wird eine Dosierung von maximal 6 Tropfen am Tag empfohlen. CBD Öle als auch CBD Tabletten helfen gegen Schlafstörungen. Erfahrungen zeigen, das bereits eine geringe Dosierung zum Erfolg führen kann und die Schlafstörungen behoben werden. Der Mensch kann wieder entspannt in den Schlaf finden und durchschlafen. Nebenwirkungen sind so gut wie keine bekannt.

CBD Produkte sind im allgemeinen gut verträglich. CBD Öl wird über Tropfen unter der Zunge aufgenommen. Hierbei wird das CBD Öl einige Minuten im Mund belassen und dann heruntergeschluckt. Direkte Nebenwirkungen gibt es nicht. Es sollte lediglich bei der Einnahme anderer Medikamente mit einem Arzt abgeklärt werden, inwieweit sich die CBD Produkte mit dem jeweiligen Medikament vertragen. Hierbei kann eine wechselhafte Wirkung auftreten.

CBD beinhalt Omega 3 und Omega 6 und sollte daher möglichst in Verbindung mit fetthaltigen Speisen eingenommen werden, da es so besser gebunden wird. Es zeigt sich, dass CBD Öl noch besser aufgenommen wird als andere CBD Produkte. Cannabidiol enthält kein THC und hat somit auch keine berauschende Wirkung, wie man es vom Cannabis kennt.
CBD Öl kann Schlafstörungen mindern sowie nervöse Anspannungen tagsüber lindern. Schlafstörungen zu beseitigen ist nicht die einzige Wirkung von CBD Öl. Rheumapatienten und Krebspatienten hilft das CBD Öl ebenfalls. Langzeitstudien gibt es auch hier noch nicht, dennoch findet man immer wieder positive Erfahrungsberichte von begeisterten Anwendern. bei CBD Öl gilt, einfach ausprobieren.

CBD bei Schlafstörungen Erfahrungen

Es wird berichtet, dass Cannabidiol durchweg positiv auf den Menschen wirkt. Es gibt derzeit noch keine langfristigen Studien, so dass man sich hauptsächlich auf die Erfahrung anderer verlassen muss. Man findet in jeder Alltagsgruppe positive Beispiele für CBD bei Schlafstörungen Erfahrungen. Beim Kauf von CBD Öl lohnt es sich verschiedene Anbieter anhand von Qualitätsmerkmalen zu vergleichen, Wichtig ist, dass das CBD Öl rein ist, damit es seine Potenziale voll entfalten kann.

Comments are closed.